Beziehungscoaching

Beziehungen sind nicht nur bequem und romantisch, das wissen wir, sie enthalten auch immer eine Einladung zur Entwicklung, denn Beziehungen sind Wachstumskatalysatoren. Laut Resonanzgesetz ziehen wir Menschen an, die ein ähnliches Muster haben wie wir und uns zudem unsere Schattenseiten spiegeln. Es geschieht fast zwangsläufig, dass wir uns gegenseitig die Knöpfe drücken und unsere Verletzungen aus den tiefsten Verließen holen, die wir längst verschlossen geglaubt hatten... Und weil wir die darin festgehaltene Energie brauchen, ist es letztlich gut, dass sie sich zeigen, nur dann können wir sie auch wandeln.

Hinzu kommt, dass wir natürlicherweise unser Gegenüber sehen und nicht uns selbst und folglich ist es dann auch meist der andere, dessen Handlungen uns stören und der sich verändern sollte. Dabei liegt die Ursache in uns selbst. Wenn wir Veränderung wollen, müssen wir Verantwortung übernehmen und wieder zu uns schauen. Was ist die Wiederholung, wann habe ich so etwas zum ersten Mal erfahren? Wie möchte ich es stattdessen? Welche neuen Samen darf ich säen, damit ich endlich anderes erleben kann? Zum Beispiel werde ich immer verlassen oder verlasse auch selbst, so darf ich lernen, Halt zu geben und das zuerst einmal mir selbst. Beziehungsarbeit ist deshalb Arbeit, die ihren Anfang in einem selbst hat, die hier aber in einer gemeinsamen Balance wunderbar mit dem Partner gemeinsam geschieht.

Konkret: 

In einer Paarsitzung finden wir per Muskeltest hinderliche Beziehungsmuster, die ineinander passen, wie ein Schlüssel ins Schloss. Diese haben ihre Ursache weit in der Vergangenheit und wurden schon in der Kindheit angelegt. Es sind unsere Schutz- und Abwehrmechanismen, die wir aufgrund einer tiefen Verletzung ausbildeten und die geprägt sind vor allem durch unsere Beziehung zu den Eltern, unseren ersten nahestehenden, geliebten Menschen. 

Jede Beziehung ist folglich immer eine Einladung zum Wachsen, denn sie offenbart uns die eigenen Baustellen und wo neue Strategien entwickelt werden dürfen. Wir finden Blockaden bzw. Ursachen, die durch Bewusstwerdung und einer neuen inneren Haltung befriedet werden können. So wird man frei für Neues. Die Paarbalance verläuft wie eine Einzelsitzung, hat natürlich eine etwas andere und einzigartige Dynamik, jedes mal.

Durch eine Paarbalance eröffnen sich dann neue Horizonte aus den Schwierigkeiten heraus. Visionen können entstehen, wie weitergegangen werden kann. Die Aufgaben und Geschenke der Beziehung werden bewusst, was eine wichtige Grundlage schafft.

Diese Arbeit unterstützt uns bei jeder Form von Beziehungsarbeit, indem wir die Verantwortung wieder übernehmen und bewusst neue Samen säen. Wenn wir uns also nicht mehr zurück ziehen oder kämpfen, sondern bei uns selbst bleiben, in gegenseitigem Respekt und Achtung. 

Alles Wachstum braucht Zeit, Fürsorge und Kontinuität. Es ist ein Prozess, der sich lohnt! 

© 2013-2020 - Christiane Katz - Lebenscoaching mit Kinesiologie - Jakobstrasse 2a - 99423 Weimar - fon 03643 778278 - info@christianekatz.de  - Impressum